Im Hintergrund ist eine automatisiserte Befüllungsanlage Fließband mit Behältern zu sehen. Von oben ragt ein Roboterarm ins Bild, der einen Behälter hält.

Inbetriebnahme vor Ort

Gründliche Prüfung aller Komponenten
Die Inbetriebnahme einer modernen Fertigungsanlage ist selbst ein hochkomplexer Vorgang. Er umfasst die Prüfung aller technischen Komponenten und Funktionalitäten einer Anlage und erfordert präzise Planung und in jeder Phase das Know-how eines spezialisierten Anbieters. Angefangen vom I/O-Check, bei dem jeder einzelne Sensor und Aktor auf korrekte Funktion getestet wird, über die Parametrierung von Bussystemen, Servoverstärkern und Frequenzumrichtern – u.a. SEW, Danfoss, Sinamics – bis zur Prüfung des korrekten Befehlsaustauschs mit den einzelnen Applikationen.

Abläufe im Handbetrieb perfektionieren
Nach der Prüfung aller Komponenten wird die Anlage im Handbetrieb gefahren und der korrekte Produktionsablauf im Stop-and-go-Verfahren Schritt für Schritt geprüft. Schließlich werden die Automatikfunktionen implementiert und Funktionsabläufe in der Betriebsart Produktion ohne Teil (POT) simuliert. In dieser Phase wird die Ausfallsicherheit der Anlage auch durch simulierte Fehler im Betriebsablauf weiter optimiert. Nach dem Hochfahren der Anlage und der Taktzeit- und Verfügbarkeitsoptimierung stehen wir schließlich noch schichtbegleitend für Korrekturen vor Ort zur Verfügung – überall auf der Welt.

Durch die Erstellung der erforderlichen Nachweise, Bedienungsanleitungen und Dokumentationen schaffen wir eine weitere Voraussetzung für den störungsfreien Regelbetrieb.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen